Besuchen Sie uns auf TwitterBesuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Youtube User Online: 14 | Kontakt | Impressum | Home | Stadt Erlangen  Mobil →
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
Permalink in die Merkliste übernehmen
Stichwort:
g1:
24
ge2:
10
geb3:
1843
Geburtsort:
Nürnberg
t1:
10
to2:
4
tod3:
1927
Sterbeort:
Rathsberg
Beruf:
Landesökonomierat, Gutsbesitzer.
zus. Pers.ang.:
R: ev.; V: Dr. Hermann B., ++25.8.1886; M: Mathilde v. Wahler, *26.6.1810, ++28.12.1854.
Text:
Nach dem Studium der Naturwissenschaften und Jurisprudenz schlug B. die Militärlaufbahn ein, die er 1870 wegen einer schweren Verwundung aufgeben musste. Fortan widmete er sich der Landwirtschaft auf Gütern in Sachsen und Franken. Als Sprecher der fränkischen Bauern erreichte er die Gründung des mfr. Bauernvereins, des Bundes der Landwirte und des einflussreichen Bay. Landbundes. 1875–1909 bewirtschaftete er das elterliche Schlossgut ==Rathsberg, auf dem er modellhaft neue Wirtschaftsmethoden einführte. Mit einer kurzen Unterbrechung war B. 1887–1918 auch bay. Landtagsabgeordneter für die Konservative Partei und nach der Novemberrevolution 1918 bis zur Neuwahl 1919 noch für die neugegr. Deutschnationale Volkspartei.
Verweis:
Quellen:
StadtAE III.18.B.1.
Literatur:
E Germanen Stammbuch Nr. 58/59 v. Okt. 1930, 299–307; Amtliches Handbuch der Kammer der Abgeordneten des Bay. Landtags, München 1900, 98f.
Autor: :


Anfang der Liste Ende der Liste
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink öffnen